Theaterfans Walterswil

 

 
 

"Ned i dim Alter"

Lustspiel in einem Akt von Maya Gmür

Breuninger-Verlag Aarau

 

Aufführungsdaten:

23.05.2019

Geschlossene Veranstaltung in der MZH Safenwil

05.06.2019 - 19.30 Uhr

Gasthof St. Urs und Viktor, Walterswil SO

Eintritt frei (Kollekte) - Türöffnung um 18.30 Uhr

Tischbestuhlung mit Verpflegungsmöglichkeit, kein Konsumationszwang

Keine Reservation möglich

Dauer der Aufführung: ca. 40 Minuten, anschliessend gemütliches

Beisammensein

Um was geht es?

Berta (Andrea Thomi) ist seit einigen Wochen in einem Altersheim. Ihre Tochter Theres (Marie-José Tüzün) kommt auf Besuch. Sie war für einige Wochen auf Reisen und hat nicht viel Zeit für ihre Mutter. Da verhält es sich anders mit der Enkelin Lisa (Deanne Thomi). Immer wenn sie Zeit  findet, besucht sie die Grossmutter und ihre lustigen Mitbewohner. Berta ist plötzlich nicht mehr die trauernde Witwe, was auch der Pflegerin Priska (Katharina Wittmer) auffällt . Dank den beiden lebenslustigen alten Käuzen Hermann (Janick Mosimann) und Klaus (Hans Koolen), findet Berta wieder gefallen am Leben und blüht richtig auf. Ihr gefällt auch, dass sie plötzlich umworben wird. Ein Gefühl, das sie schon seit vielen Jahren nicht mehr kannte und es deshalb umso mehr geniesst. Sehr zum Leidwesen von Theres, die immer wieder findet: Doch ned i dim Alter.  Das führt so weit, dass sie die Mutter am liebsten in einem anderen Heim unterbringen möchte. Werden sich das Berta und ihre Verehrer so einfach gefallen lassen?


Wir wünschen viel Spass an den Aufführungen.

Personen

Rolle

DarstellerIn

Berta Widmer

Altersheimbewohnerin

Andrea Thomi

Theres Woodtli

ihre Tochter

Marie-José Tüzün

Lisa Widmer

Enkelin

Deanne Thomi

Priska Pfister

die Pflegerin

Katharine Wittmer

Hermann Beck

alter Mann

Janick Mosimann

Klaus Müller

alter Mann, schwerhörig

Hans Koolen




Regie


Hans Koolen

Souffleuse / Regieassistenz


Jocelyne Koolen

Bühnenbild


Hans Uehlinger

Maske


Heidi Gloor und
Jacqueline Fehlmann

 38. Produktion der Theaterfans Walterswil.