Unsere nächste Produktion: "Wenns Zwölfi schloot!" - 26.-29.03.2020

< 1995  /  Archiv-Übersicht  /  1997 >

De Grossvater wot hürote

Schwank in einem Akt von Edi Nielsen und Ernst Gassmann (Breuninger Verlag)

Aufgeführt am 5.10.1996 in der MZH Walterswil am Jodlerabend und am 1.3.1997 beim Christlichen Musikverein Mühlethal

Um was geht es?
Der Grossvater, nun im dritten Frühling, hat die Absicht, genau wie sein Sohn, zu heiraten. Eine Jugendliebe des Sohnes, der nun doch auch bald gegen die Fünfzig geht, taucht auf. Da aber der Grossvater diese Dame empfängt, sich als Sohn ausgibt, da passieren die unglaublichsten Dinge. Wer dann wen heiratet, zeigte sich in der Vorstellung.

Personen / Rollen

DarstellerInnen

Hannes Loosli, Grossvater

Meier Rolf

Ueli Loosli, Sohn v. Hannes

Uehlinger Hans

Fritz Loosli, Sohn von Ueli

Koolen Hans

Elise, Haushälterin

Wittmer Käthi

Olga Freudiger, Schulschatz von Ueli

Kunz Doris

Lotti Freudiger, Tochter von Olga

Thomi-Kunz Andrea



Regie

Hans Koolen

Maske / Schminke

Edith Wittwer

Souffleusen

Margrit Kupferschmid und Therese Walter

Presse:

Artikel vom 5.3.1997 in "Neue Mittelland Zeitung"